Zum Inhalt springen

Ankündigungen

Die neue Taschengeldbörse ist da!

Liebe Wennigser*innen,

das 9. Wennigser Jugendparlament hat gute Neuigkeiten: Es gibt in Wennigsen wieder eine Taschengeldbörse! Damit wird die Problematik aufgegriffen, dass viele Menschen, insbesondere ältere Mitbürger*innen, Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben benötigen (z.B. Einkäufe erledigen, sich um ein Tier kümmern oder Babysitten).

Kinder und Jugendliche können dabei helfen und tun mit ihrer Unterstützung nicht nur etwas Gutes, sondern haben mit der Taschengeldbörse auch die Möglichkeit, ihr Taschengeld aufzubessern. Auf der neuen Webseite wennigsen.de/taschengeldboerse werden diese Interessen nun miteinander verbunden. Sowohl Hilfesuchende als auch Hilfeanbietende können sich dort eintragen und so zueinander finden.

Das Angebot ist selbstverständlich kostenlos und einfach zu bedienen. Wir möchten jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Jugendparlament keinerlei Haftung für Unfälle oder jegliche Art von Schäden übernimmt. Das JuPa nimmt lediglich eine vermittelnde Funktion wahr.

Ihr habt noch Rückfragen?

Dann meldet euch gerne unter taschengeldboerse@jugendparlament-wennigsen.de oder unter 0157 33774011 beim stellvertretenden Jugenbürgermeister Jakob Grimm.

Viel Spaß bei der Nutzung von unserem Angebot!
Euer Jugendparlament

Demo „Stadtradeln endet, Klimaschutz geht weiter“

Für kommenden Samstag, 18.06.2022, organisiert das Jugendparlament gemeinsam mit Fridays for Future, dem ADFC und Wennigsen for Future eine Fahrraddemo unter dem Motto „Stadtradeln endet – Klimaschutz geht weiter“.

Start ist um 12 Uhr in Wennigsen am Hagemannplatz. Nach kurzen Ansprachen führt die Fahrradtour über Argestorf, Bredenbeck, Holtensen, Sorsum und Lemmie zurück nach Wennigsen, wo sie gegen 14 Uhr an der Sonnenuhr endet.

Stadtradeln 2022: Jugendparlament fordert Revanche

Foto: © Henning Steffen/www.steffen.de

Im Mai 2021 forderte das Wennigser Jugendparlament den Gemeinderat schon einmal heraus: Welches Gremium schafft es, mehr Kilometer im Stadtradeln zu erzielen? Nach drei Wochen musste sich das Jugendparlament geschlagen geben, denn der Gemeinderat hatte mit 3.600 Kilometern fast 1.000 Kilometer mehr als das Jugendparlament gefahren und war damit das fahrradaktivste Kommunalparlament in der ganzen Region Hannover.

Inzwischen sind beide Parlamente neu gewählt worden. Doch eins ist gleichgeblieben: unser Ehrgeiz. Wir fordern eine Revanche und wollen gleichzeitig wieder gemeinsam mit dem Gemeinderat ein Zeichen für Klimaschutz setzen und für das Fahrradfahren als attraktive Fortbewegungsmöglichkeit werben.

Folgt der Rat unserer Bitte nach Revanche und nimmt er die Herausforderung an?

Übrigens: Infos zum Stadtradeln findet ihr im Flyer Stadtradeln 2022 und auf stadtradeln.de.