Klausurwochenende 2018: Prioritäten gesetzt

Wennigsens Jugendparlament hat sich vergangenen Freitag bis Sonntag zum Klausurwochenende im Schullandheim Riepenburg nahe Hameln getroffen. Themenschwerpunkte waren die Aufgabenbereiche des Parlaments sowie die Optimierung der Arbeitsweisen.
Dabei ordneten die Mitglieder die verschiedenen Projekte nach Wichtig- und Dringlichkeit ein. Dies waren beispielsweise die Organisation der nächsten JuParty am 09.03.18, der Umgang mit den Wennigser Jugendtreffpunkten am Ententeich und an der KGS oder das Mitwirken Jugendlicher an politischen Entscheidungsprozessen über den Instagram-Account dasjugendparlament. Anschließend wurden die entstandenen Aufgabenfelder auf die Mitglieder verteilt.

Zwei Mitarbeitende der Jugendpflege Wennigsen sowie mehrere Mentor*innen begleiteten das JuPa während des Wochenendes. Zudem durften sich die Jugendlichen über den Besuch von Barbara Zunker und Christoph Meineke freuen.

Die Parlamentarier*innen blicken nun erwartungsvoll auf ihr letztes Jahr als 7. Jugendparlament, in dem eine Reise nach Berlin zum Deutschen Bundestag ansteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.