Enstehungsgeschichte

Das Jugendparlament in Wennigsen wurde 2003 gegründet. Vorausgegangen war die Initiative eines Ratsmitgliedes, die in der niedersächsischen Gemeindeordnung gefordete Mitbestimmung Kinder und Jugendlicher in Wennigsen neu zu beleben.

Von der Idee zum Ratsbeschluss

Die Idee fand ihre Unterstützung bei den Mitgliedern des Ausschuss‘ für Jugend und Sport: Eine Arbeitsgruppe wurde gebildet, die Formen der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der Kommunalpolitik in Wennigsen auf ihre Umsetzbarkeit und Zweckmäßigkeit hin untersuchen sollte. Es fanden Informationsveranstaltungen an der KGS und in der Jugendpflege statt und in Zusammenarbeit mit einigen Schülerinnen und Schülern wurde eine Umfrage unter Wennigser Kindern und Jugendlichen durchgeführt, welche Art der Mitbestimmung sie bevorzugen würden.

Eine große Mehrheit sprach sich für die Einrichtung eines Jugendparlamentes aus. Zusätzlich bekundeten mehrere Jugendliche bereits zu diesem Zeitpunkt ihr Interesse, in einem solchen mitzuarbeiten.

Von diesen Ergebnissen bestätigt erarbeitete die Arbeitsgruppe in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern eine Beschlussvorlage und einen Wahlordnungsvorschlag. Beides wurde im März 2003 vom Rat der Gemeinde Wennigsen verabschiedet.

Das erste Wennigser Jugendparlament

Nun wurde mit den Wahlvorbereitungen begonnen. Noch vor dem Sommer wurden Wahlbenachrichtigungen und Kandidaturbögen verschickt und so konnten die Wahlen im Spätsommer 2003 stattfinden. 13 Kandidierende stellten sich zur Wahl, von denen elf ins erste Wennigser Jugendparlament einzogen.

Das Jugendparlament der Gemeinde Wennigsen (Deister)